Tiefenpsychologie trifft Systemtherapie


Eine besondere Begegnung, wie die beiden Autoren Joseph Rieforth und Gabriele Graf meinen. Beide sind als Psychotherapeuten tätig und schildern auf 257 Seiten, wie diese beiden Therapieansätze zusammen wirken und sich gegenseitig befruchten können.

Nach Klärung einiger relevanter Begriffe stellen die Autoren klar und sehr gut verständlich das Typische tiefenpsychologischer Therapie dar. Dem gegenübergestellt wird das Typische der Systemtherapie beschrieben. Im letzten Drittel des Buches verbinden die Autoren beide Therapieansätze miteinander und stellen die Vorteile der „psychodynamisch–systemischen“ Vorgehensweise in der Therapie heraus. Inhaltliche Details verrät das Inhaltsverzeichnis über den „Blick ins Buch“.

Link zum Buch

Sprachlich unterscheiden sich nach meinem Gefühl die beiden Autoren hinsichtlich leichter Lesbarkeit. Der eine präzise in einfacher Sprache, der andere eher mit wissenschaftlichen Termini. Insgesamt ist das Buch aber gut lesbar und inhaltlich gleichermaßen interessant wie relevant. Eine umfangreiche Literaturliste, auf die die Autoren mehrfach im Text verweisen, gibt Zeugnis über das Theoriewissen der Autoren und bietet gute Hinweise auf vertiefende Lektüre.

Nach meiner Recherche ist das Buch das bisher einzige, das die beiden Therapieansätze direkt miteinander verknüpft. Im V&R-Verlag erschienen, ist es zudem fast ein Garant für ein hochwertiges Fachbuch.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar




Bitte vor dem Absenden ausfüllen: *